Sechs Medaillen an Atletica Gherdëina

14. Jun 2021

Am Sonntag, den 13.06.2021 fand am Sportplatz Lana der 2. Gran Prix der Kategorien Schüler/innen B und A statt. Es erschienen sehr viele Athleten/innen aus ganz Südtirol, um sich sowohl die Punkte der Einzelwertung als auch die Punkte für die Mannschaftwertung zu ergattern. Vom heimischen Verein Atletica Gherdeina Raiffeisen waren rund zwölf Athleten/innen anwesend. 


Trotz brühender Hitze von rund 34°C schafften es der Verein rund sechs Medaillen zu sichern. Annalisa Goffi, Schwester der amtierenden Italienmeisterin in Mehrkampf Alessia Goffi, ließ die Konkurrenz im Hochsprung deutlich hinter sich. Mit einer Höhe von 1,46 m holte sie sich den Sieg in der Kategorie Schülerinnen B (Unter14). Zudem konnte sie sich in den 60m Hürden den dritten Platz mit einer Zeit von 10.42 Sekunden sichern und musste sich nur von Amhof Greta aus Bruneck (10.01) und Stuffer Ilaria vom SSV Brixen (10.04) geschlagen geben. Magdalena Perathoner schaffte es im ersten Rennen ihre Karriere einen souveränen 12. Platz in den 60H (12.62) zu holen. 
In den 60m von den Schülerinnen erzielten unsere Athleten Perathoner Linda, Dejori Ylvie und Pasolli Emilie die Plätze 9., 21. Und 48. In dieser Disziplin gewann Perathoner Lea vom S.G. Eisacktal Raiffeisen.
Im Weitsprung der Schülerinnen B überzeugte die Athletin aus Bruneck, Hannah Thaler, mit einer überragenden Weite von 4,63m. Unsere Athletinnen Madaba Vinatzer (4,04m), Dejori Ylvie (3,95m), Perathoner Linda (3,84m), Pasolli Emilie (3,82m), Goffi Annalisa (3,80m) und Perathoner Magdalena (3,47m) erreichten den Rang 6, 8, 12, 13, 14 und 21.


Beim Kugelstoßen der Schülerinnen B erreichten Dejori Ylvie (6,63m), Vinatzer Madaba (5,77m) und Pasolli Emilie (5,38m) den 8., 10. Und 11. Platz. Hierbei gewann Schöpf Stephanie vom ASV S.V. Lana-Raika mit einer Weite von 11.85m.
In der Disziplin des Ballwurfes haben die Schülerinnen B unseres Verein mit den Plätzen 5. (Vinatzer Madaba 28,84m) und 15. (Perathoner Magdalena 18,82m) abgeschlossen. Hier hat die aus Bruneck stammende Athletin Thaler Hannah mit einer Weite von 32,87m gewonnen.
Bei den Schülern B haben die Athleten Mutschlechner Alex (10.20), Soppelsa Moritz (11.10) und Ali MD Mumtasir (12.29) mit den Rängen 25., 28. Und 29. Das Rennen beendet. Hierbei hat Antonucci Manuel vom ASV S.V. Lana-Raika das Rennen mit einer Zeit von 8.03 dominiert. Unsere drei Athleten haben auch am Weitsprung Wettbewerb teilgenommen. Mutschlechner Alex belegte den 18. Rang mit einer Weite von 3,62m, Soppelsa Moritz den 24.Rang mit 2,97m und Ali MD Mumtasir schloss das Rennen mit drei Fehlversuchen ab. Auch in dieser Disziplin dominierte Antonucci Manuel mit einer außergewöhnlichen Weite von 5,47m. Hierbei sprang er rund 76cm weiter als der Zweitplatzierte Mayrl Hannes vom S.G. Eisacktal Raiffeisen.
Unsere Athleten Mutschlechner Alex und Soppelsa Moritz der Kategorie Schüler B haben mit dem Rang 9 (32,74m) und 10 (30,25m) das Rennen beendet. Rossi Stefano von der Società Atletica Bolzano hat das Rennen mit einer Weite von 42,85m gewonnen.
In der Kategorie der Schülerinnen A haben Ploner Sabrina (11.76) und Frontull Maria (12.79) die Ränge 15. Bzw. 24. In den 80m erreicht. Schneider Alexa vom SSV Bruneck hat das Rennen mit einer Zeit von 10.80 Sekunden gewonnen.
Pitscheider Saphira schloss das Rennen der 1000m mit einer Zeit von 3:12.33 ab und musste sich somit nur Fischer Pia (3:08.95) und Demetz Sofia (3:06.73) geschlagen geben.


Im Weitsprung hat Pitscheider Saphira ebenso den dritten Rang belegt mit einer Weite von 4,68m. Hier gewann Schneider Alexa vom SSV Bruneck mit einer Weite von 4,76m.
Frontull Maria sicherte sich im Diskuswurf den zweiten Platz mit einer Weite von 17,87m und wurde nur von Zenoniani Sofia (24,17m) vom ASV S.V. Lana-Raika geschlagen. 


Auch im Speerwurf konnte der dritte Platz von Ploner Sabrina erobert werden. Und zwar warf sie den Speer rund 22,88m weit und musste sich vor Zenoniani Sofia vom ASV S.V. Lana-Raika (24,34m) und Barazzuol Maria Elisa vom S.A.F. Bolzano (25.12m) geschlagen geben.
Jeder Athlet sammelt die sogenannten Fidal-Punkte in allen drei Disziplinen. Hierbei wird das Resultat gewertet und nicht die Platzierung. Diese Punkte werden addiert und bestimmen am Ende des vierten Gran-Prix in Bozen den Sieger der jeweiligen Kategorie. Zudem wird noch eine Mannschaftwertung angeführt. Hierbei werden nur zwei Disziplinen pro Athlet gewertet. Diese müssen schon vorab festgelegt werden. Pro Disziplin kann somit ein Verein bis zu 15 Punkte sammeln, wobei immer nur das beste Resultat eines Vereins gewertet wird. An jeden Renntag-Ende werden diese Punkte dann summiert und der Sieger erhält den Wanderpokal bis zum nächsten Gran-Prix. In der Kategorie Schülerinnen B haben wir mit dem grandiosen 2. Platz den Gran Prix in Lana beendet und mussten uns wegen nur 8 Punkten dem SSV Bruneck geschlagen geben. In der Kategorie der Schüler B kamen wir zum 10. Platz und der Wanderpokal blieb beim ASV S.V. Lana-Raika. In der Kategorie der Schülerinnen A hat der Verein ASV Atletica Gherdeina Raiffeisen mit nur drei Athelten den Rang 4. Belegt, und der Wanderpokal ging Richtung ASV S.V. Lana-Raika.